Wenig hervortreten, viel leisten, mehr sein als scheinen.

Thomas du warst, bist und bleibst Werders Trainergott

Danke für den schönen Fussball, der gespielt wurde, die tollen Derbys,
die Siege über die Bayern, die Titel, die Stars, die du formtest, für
deine Menschlichkeit, der Verbundenheit zum Verein und und und..

Grün-weiße Grüße

Schaaf-Fan Ludger

15. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

11. Oktober 1988.
Erinnerst Du Dich?
Natürlich erinnerst Du Dich!
In der 90. Minute setztes Du den krönenden Abschluss im
Landesmeisterpokal gegen Dynamo Berlin und trugst im Werder-Dress zum
„2. Wunder von der Weser“ bei.
Seit genau diesem Tag schlägt mein Herz für Bremen, für unseren
Verein und für unsere Farben.
Seit diesem Tag jubele und leide ich als Magdeburger mit unserem SV
Werder Bremen, der seit dieser Zeit unzählige Höhen und Tiefen erlebt
hat, gute und schlechte Zeiten. Und in diesen 25 Jahren warst Du, lieber
Thomas, dabei immer präsent.
Es ist ein ungewohntes Gefühl der Leere ohne Dich und ich gebe offen
zu: ich vermisse Dich, genau wie es tausende Werder-Fans tun – nicht nur
in Bremen, nicht nur in Deutschland – sondern auf der ganzen Welt.

Thomas,
Du warst Werder,
Du bist Werder und
Du wirst immer Werder bleiben –

egal, wo Dich Dein Weg auch hinführen mag!

Alles Gute aus Magdeburg – Uwe

15. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Danke Thomas !!!
Danke Thomas, für die wundervollen Jahre, die Du uns mit deinen jeweiligen Mannschaften geschenkt hast. Wir alle haben grandiose unvergessliche Spiele erlebt, in der Bundesliga, im DFB-Pokal, im UEFA-Cup und in der Champions-League. Diese tollen Fußballnächte werden immer in unseren grün-weißen
Herzen in Erinnerung bleiben. Als Spieler und als Trainer warst Du stets die Zuverlässigkeit in Person. Du hast Mannschaften geformt und junge Spieler gefördert und zu Stars gemacht.

Thomas, die Lücke, die Du nun hinterlässt, ist mächtig groß !!!

Du (!) bist und bleibst ein echter GRÜN-WEISSER !!!

Liebe Grüße
Uwe aus DEL

15. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Lieber Thomas,

Danke zu sagen fällt mir nicht schwer.

Es war eine so wundervolle Zeit mit Dir und dieser zum Teil großartigen Mannschaft. Ich muss immer noch schlucken, wenn ich an den Moment denke, wo Du Ailton nach dem Sieg in München in den Arm nimmst und er wie ein kleines Kind weint. Da wusste er wahrscheinlich schon, was die nächsten Jahre ohne seinen Ziehvater bedeuten.

Danke für den Nichtabstieg ’99 und den überraschenden Pokalsieg.

Danke für das Double 2004 und die drei verdammt geilen Siege gegen den HSV.

Danke für die Champions League Zeiten. Auch wenn das Losglück nicht immer auf unserer Seite war, so bekomme ich immer noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, dass einfach mal an einem Dienstag Abend der Bus von Barcelona an meinem Fenster am Osterdeich vorbei gefahren ist.

Das ausgerechnet nun diese vielen guten Jahre und Erfolge dein „Ausscheiden“ mit verursacht haben ist schon grotesk. Du hast Dinge geschaffen die vorher in Bremen für unmöglich gehalten wurden. Du und auch Klaus Allofs sind für mich Werder Bremen. Ihr habt einfach zusammen gehört. Dank Euch wurden wir wieder ernst genommen und man hat “ nach Bremen geschaut“.

Wir waren verwöhnt und werden nun wieder neu „erzogen“.

Es hat mich unendlich gefreut, dass wir Fans, ja die ganze Stadt, in den letzten Spielen so hinter Dir und dem Verein standen. Auch diese Zeiten sind besondere Zeiten, inklusive das was dort in Leverkusen abgelaufen ist. Das hatte Stil!

Ich hoffe, du kannst die vielen schönen Momente in deinem Herzen behalten.

Danke Thomas!

Vanessa

12. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Lieber Thomas,

seit Sepp Piontek die Werder-Mannschaft in den frühen 70er Jahren
übernahm,
bin ich Fan unseres SVW. Ständiger Abstiegskampf war damals angesagt,
bis es
dann auch geschah. Unter Kuno Klötzer ging es dann langsam wieder
Bergauf,
Otto Rehhagel vollendete den sofortigen Wiederaufstieg und prägte die
erste
große Trainer-Ära im Werderland. Nach seiner Demission schlingerte das

Werderschiff mal wieder gewaltig…
Trainer kamen und gingen.

Und dann kamst DU !!

Gemeinsam mit Klaus wurden viele kluge Transfers getätigt und unser
Dampfer
nahm mächtig Fahrt auf. Ein attraktiver, offensiver Spielstil
begeisterte die ganze
Republik. Selbst in der ca. 100 km entfernten „verbotenen“ Stadt
blickten die Fussballfans
neidisch auf unseren SVW.

Du hast mit deinen Mannschaften mir persönlich und vielen Fans
wundervolle Fussballmomente
geschenkt. Hervorheben möchte ich 2004, aber ein Stück weit geiler war
2009 mit den HSV-Spielen,
der Reise nach Istanbul und natürlich das Finale in Berlin.

Danach wurde es schwieriger, die Transfers passten aus verschiedenen
Gründen nicht.
Als KA dann nach Wolfsburg ging, war es irgendwie schon absehbar, dass
es nicht mehr
lange dauern wird…

Die letzten beiden Heimspiele vor deinem Rücktritt waren noch einmal
etwas ganz Besonderes,
GANZ Bremen stand hinter Dir und der Mannschaft. Diesen Respekt hast Du
dir durch deine
Authentizität und Gradlinigkeit verdient.

Egal, was Du machen wirst, Du bist LEBENSLANG GRÜN-WEISS !!!

Danke Thomas

Ole

08. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Der OWFC Nordholzer Eichen sagt Dir lieber Thomas

D A N K E für 14 Jahre ehrliche und sehr erfolgreiche

Jahre; für die unvergessenen Momente, die DU den

Fans geschenkt hast.

Wir wünschen Dir und Deiner Familie für den weiteren

Lebensweg alles Gute.

Du wirst immer in unseren Herzen bleiben!!!

 

Grün Weiße Grüße

Nordholzer Eichen

05. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Danke Thomas!

Es ist wie der Beginn eines neuen Kapitels, seit ich denken kann bin

ich Werder-Fan!

 

Meine erste Erinnerung als Werder-Fan ist das DFB-Pokalfinal 1999.

Fast ein witziger Zufall im selben Moment Werden-Fan zu werden in dem

Du den Grundstein (d)einer Trainerlegende legtest. Von da an war der

Verein Werder Bremen alles für mich und Du warst immer ein Teil

davon. Zu jeder neuen Saison hat man sich als kleiner Junge zum

Geburtstag das neue Trikot gewünscht und immer sollte ein großer

Name den Rücken verzieren. Doch egal ob es Marco Bode, Thorsten

Frings oder Miroslav Klose waren, jeder von ihnen war in der nächsten

oder übernächsten Saison verschwunden. Nur Du warst immer da, von

Saison zu Saison. Es stand nie die selbe Mannschaft auf dem Feld wie

in der Saison davor, aber man war sich sicher das Du die Jungs schon

zu dem machst was wir in Bremen brauchten.

 

Wie ein Kapitän, das Ruder fest in der Hand, steuertest Du das

große „Schiff“ Werder Bremen durch jeden Sturm der schlechten Zeiten

hin zum Horizont der Champions League. Und auch wenn wir in den

letzten Jahren doch weit entfernt von der Champion League waren, hast

Du großes und unvergessenes geleistet.

Vielen Dank dafür!

Philipp

03. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

​Danke für alles. Keiner hat den SV Werder Bremen so verkörpert wie du!

Niemals geht man so ganz, auf Wiedersehen Thomas Schaaf​

01. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Danke Thomas für die 14 Jahre als Trainer!

Du hast echt viel geleistet hier in Bremen! Erfolge haben wir gefeiert, Meisterschaft, DFB Pokal die edlichen Jahre in Europa usw.

Ich wünsche dir viel Spaß auf weiteren Trainerstationen (wenn du noch weiter machst) und auch so viel Erfolg wie in Bremen und das du überall genau so gefeiert wirst.

Danke Thomas!

01. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Kommentare deaktiviert für

Barfuß oder Lackschuh, alles oder nichts. Das ist dein Motto.

 

Nicht die lauten Töne machen die Musik. So hast du lieber Thomas unseren

Verein in all den Jahren mit geprägt. Ich danke dir dafür und wünsche dir,

das du die Zeit die dir nun zu Füßen liegt wie damals deine Fans in deinem

Sinne nutzen kannst. Danke Thomas !

01. August 2013 von sascha
Kategorien: Danke | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →